<Spielbericht>

SV Reiskirchen II – TuS Wiebelskirchen II 3:3 (2:1). TuS-Coach Nicolay Jörg war nach der Partie vom Kampfgeist seiner Mannschaft angetan, die nach einem 1:3-Rückstand noch einen Punkt einfahren konnte: „Von Anfang an setzten uns die Reiskircher unter Druck. Nur schwer konnten wir mal hinten rauskombinieren.

Der Rasen war ungewohnt tief und machte uns schwer zu schaffen. So kam es, wie es kommen musste: Nach einem leichtfertigen Ballverlust landete der Ball in der 17. Minute leicht abgefälscht im Tor zum 1:0 für Reiskirchen.

Wir bekamen auch danach den Gegner nicht in den Griff, die erfahrenen Spieler des SV Reiskirchen machten es sehr gut und kamen in der 27. Minute zum 2:0.

So langsam fiel uns auf, dass auch wir Fußballspielen können. Nach schöner Kombination flankte Robin Tomzcok auf Filippo Valente, dieser pflückte die Flanke mit der Brust herunter und schloss direkt mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel ab. So gingen wir mit einem 1:2-Rückstand in die Pause.

 

Nach einer Verletzung mussten wir wechseln: Es kam Marvin Estes für Luka Lagaly, ein weiterer Wechsel war Nikki Decker für Calo Guaracci.

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte wurde verschlafen und auch so fiel das 3:1 für Reiskirchen.

Ab der 60. Minute merkte man Reiskirchen an, dass sie konditionell nicht mehr viel zu bieten hatten. Jetzt waren wir am Drücker. In der 68. Minute war es Yannick Klär, der aus der halbrechten Position perfekt auf Maik Jolig flankte, der mit einem Kopfball auf 2:3 aus unserer Sicht verkürzte. In der 75. Minute war es schließlich Sebastian Jonczyk, der den viel umjubelten 3:3-Ausgleich erzielte.

 

In der Schlussphase konnten wir immer mehr Druck auf Reiskirchen ausüben, verpassten es aber, den Siegtreffer zu machen. Hätten wir den letzten Pass konzentrierter gespielt, wäre dies auch gelungen.“

Beste Spieler: Marvin Estes, Filippo Valente, Maik Jolig

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel